Kleingartenrecht

Rechtsanwalt Bartsch ist ausgewiesener Experte im Kleingartenrecht

In den Jahren 2007/2008 gelang es ca. 350 Unterpächtern von Kleingärten unter Federführung unser Kanzlei, ein Gelände von ca. 150.000 qm im Herzen Berlins vom vormaligen Eigentümer, der Deutschen Post, als Miteigentümergemeinschaft zu erwerben und im Anschluss durch eine Aufhebung des bestehenden Bebauungsplans das Gelände dauerhaft für Kleingärtner zu sichern.

Unsere Tätigkeit erstreckte sich von den Ankaufsverhandlungen und den Abschlüssen der notariellen Kaufverträge, der Kaufpreisbeschaffung und Finanzierung bis zur Vereinbarung eines städtebaulichen Vertrags mit dem Land Berlin, Entwurf einer Miteigentümervereinbarung und Sicherung des Geländes gegen Bebauung.

Damit konnte erreicht werden, dass im Innenstadtbereich eine außerordentlich große Fläche dauerhaft für eine kleingärtnerische Nutzung zur Verfügung steht.

Der An- und Verkauf von Kleingartenparzellen wird weiterhin von uns begleitet und durchgeführt.

Auch für Fragen der Überbauung von Kleingartenparzellen mit sogenannten übergroßen Lauben, der Hinterlegung von Rückbaukosten, der Abschätzung von Parzellen, Baulichkeiten und Anpflanzungen sowie allen weiteren Fragen des Kleingartenrechts stehen Rechtsanwalt Axel Bartsch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Notar a.D., und die Kanzlei Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie haben Interesse am Ankauf einer Kleingartenparzelle? Wir können Ihnen gerne weiterhelfen.

  

Beurkundung des An- und Verkaufs von Kleingärten

Auch im Notariatstehen wir für den An- und Verkauf von Kleingartengelände, der Gestaltung von Miteigentümervereinbarungen und auch der Gründung von Genossenschaften zum Ankauf von Kleingartengrundstücken und Parzellen zur Verfügung. Durch jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet und unzählige beurkundete Verträge sind wir in der Lage, insbesondere unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Kleingartenrechts jeden Vertrag rechtssicher umzusetzen und über alle damit verbundenen Risiken aufzuklären.